Medizinische Texte

Medizinische Fachtexte: verständlich und rechtlich sicher

Werden Laien angesprochen, müssen medizinische Fachtexte neutral und umfassend informieren. Der Leser muss die Fakten verstehen. Der Text darf nicht reißerisch sein, keine Ängste auslösen oder Heilung versprechen.

Medizinische Fachtexte richten sich an Fachpublikum oder an Laien. Sie informieren, klären auf und verkaufen Dienstleistungen oder Produkte. Sie sind auf Webseiten, Patientenbroschüren, Flyern, in Fachzeitschriften oder Illustrierten, im Newsletter oder in Social-Media-Beiträgen zu finden.

Medizinische Fachtexte auf Webseiten von Praxen, Kliniken und Herstellern präsentieren die angebotenen Leistungen neutral, informativ und dennoch wirkungsvoll. Der Text muss die Dienstleistungen oder Produkte so vorstellen, dass der Leser davon überzeugt ist, beim Anbieter (Arzt, Heilpraktiker, Physiotherapeut etc.) gut aufgehoben zu sein.

Wer braucht medizinische Fachtexte?

  • Krankenhäuser
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Medizinische Praxen von Ärzten, Heilpraktikern, Zahnärzten, Tierärzten, Tierheilpraktikerin
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser
  • Verlage
  • Gesundheitsportale im Internet
  • Hersteller von Heil- und Hilfsmitteln, Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln etc.
  • Seminaranbieter
  • Sonstige Gesundheitsberufe (Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Logopäden etc.)

Rechtliche Vorgaben für medizinische Fachtexte

Das Heilmittelwerbegesetz gibt die Regeln für Werbung im Gesundheitswesen vor. Das Gesetz ist verbindlich für Ärzte, Heilpraktiker, Anbieter und Hersteller von Medizinprodukten und Arzneimitteln sowie für Krankenhäuser und Apotheken. HIER kannst du das komplette Heilmittelwerbegesetz (HWG) nachlesen.

Die Health-Claims-Verordnung regelt die Angaben über Nährwerte und gesundheitsbezogene Aussagen von Lebensmitteln. Mit dieser Verordnung soll die Gesundheit der Bevölkerung geschützt werden. Die Werbung mit Angaben zu Nährwerten und gesundheitsbezogenen Aussagen ist nur erlaubt, wenn diese Informationen von der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wissenschaftlich anerkannt worden ist. Zu den Lebensmitteln zählen laut der Health-Claims-Verordnung auch die Nahrungsergänzungsmittel. Für diese darf mit gesundheitsbezogenen Aussagen nur dann geworben werden, wenn diese Aussagen in der Health-Claims-Verordnung aufgelistet sind.

HIER kannst du die erlaubten Aussagen aus der Health-Claims-Verordnung nachlesen.

Bei jedem Text – egal ob online oder offline – muss darauf hingewiesen werden, dass die bereitgestellten Informationen den Gang zum Arzt, Heilpraktiker oder in die Apotheke nicht ersetzen können.

5 Fähigkeiten, die ein medizinischer Texter beherrschen sollte

  • Er muss über Fachkenntnisse verfügen und die korrekte Terminologie sicher benutzen können.
  • Er muss medizinische Sachverhalte so beschreiben können, dass auch ein absoluter Laie die Informationen versteht.
  • Er muss über SEO-Kenntnisse verfügen.
  • Er muss seinen Schreibstil an die entsprechende Zielgruppe anpassen können.
  • Er muss die rechtlichen Vorgaben für medizinische Texte kennen und anwenden können.

Medizinische Fachtexte selber schreiben oder schreiben lassen?

Du verfügst über die nötigen Kenntnisse, kannst verständlich und interessant schreiben? Dann spricht nichts dagegen, dass du die Texte für deinen Blog oder deine Webseite selber schreibst. Um ganz sicherzugehen, dass der Text wirklich gut ist, kannst du einen medizinischen Lektor mit der Korrektur und dem Lektorat beauftragen und den Text noch hinsichtlich der rechtlichen Vorgaben durch einen Anwalt prüfen lassen.

Wenn du dich jedoch nicht sicher genug fühlst oder nur wenig Zeit für die Texte erübrigen kannst, lohnt es sich für dich eher, einen medizinischen Fachtexter zu beauftragen. Dieser kann dir den passenden Text schreiben. Auch wenn sich der medizinische Texter im Idealfall mit den rechtlichen Vorgaben auskennt, so ist er doch kein Anwalt und kann dir keine rechtliche Sicherheit geben. Eine Prüfung durch einen Anwalt ist zu empfehlen.

Wie stehst du dazu? Hast du deine medizinischen Artikel in deinem Blog, deiner Patientenbroschüre oder deinem Flyer selber geschrieben? Oder hast du einen Texter beauftragt? Schreib mir gerne deine Einschätzung oder deine Erfahrungen in die Kommentare.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.