Was ist der Unterschied zwischen SEO und SEA?

Es gibt verschiedene Methoden, um Besucher*innen auf deine Website zu locken. Die wichtigsten Online-Marketing-Strategien, um das Ziel zu erreichen, sind SEO und SEA. Vielen Unternehmer*innen ist der Unterschied zwischen den beiden Methoden nicht bekannt. Dieser Artikel erklärt die Unterschiede.

SEO und SEA sind von den Begriffen her sehr ähnlich, und es gibt auch Überschneidungen, aber es sind zwei unterschiedliche Methoden.

SEA ist Suchmaschinenwerbung

SEA ist die Abkürzung des englischen Begriffes search engine advertising und bedeutet Suchmaschinenwerbung. SEA ist ein Teilbereich des Online Marketings.

Die Suchmaschinenwerbung funktioniert wie das Schalten von Anzeigen in Printmedien. Eigene Werbeanzeigen bzw. Werbebanner werden gegen Bezahlung sichtbar in den Suchergebnissen geschaltet. Meistens wird dazu der Google Dienst Adwords genutzt.

SEO ist Suchmaschinenoptimierung

SEO ist die Abkürzung des englischen Begriffes search engine optimization und bedeutet Suchmaschinenoptimierung. SEO ist eine Strategie des Online Marketings.

Die Inhalte der eigenen Website werden so optimiert, dass sie für bestimmte Suchanfragen bzw. Keywords möglichst weit oben in den Suchergebnissen der Suchmaschinen erscheinen.

Was ist besser: SEO oder SEA?

Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten.

Es kommt auf deine Ziele an und auf die Zeit oder das Geld, welches du investieren möchtest und kannst.

SEO und SEA funktionieren entgegengesetzt.

SEO = langfristig, nachhaltig

SEO kann nur über die Inhalte der Website beeinflusst werden. Werden die Texte gut auf die richtigen Keywords optimiert, steigt das Ranking in den Suchergebnissen mit der Zeit immer mehr an. Das Ranking sagt dir, an welcher Position der Suchergebnisse du erscheinst. Je höher du bist, desto häufiger wird deine Website gefunden und angeklickt. Dieser Prozess benötigt Zeit, in der Regel mehrere Monate.

Für SEO musst du als Unternehmer*in am Anfang Geld in die Hand nehmen, um die Inhalte deiner Website zu optimieren. Danach spielt die Zeit für dich. Wenn du diese Zeit nicht abwarten möchtest, dann ist SEA für dich besser geeignet.

SEA = kurzfristig, schnell

Der Erfolg von SEA hängt von dem Geld ab, welches für die Schaltung der Werbung investiert wird. Je höher dein Budget, desto größer deine Erfolge. Der Faktor Zeit spielt bei SEA keine Rolle, da die Anzeigen sofort erscheinen, sobald du sie in Auftrag gibst. Mit dem Erscheinen deiner Display-Werbung wird sofort Traffic auf deine Webseite geleitet: Es kommen also Kund*innen auf deine Website, die dort dein Produkt oder deine Dienstleistung kaufen können. Was bei SEA aber sehr wohl eine Rolle spielt, ist die Höhe deines Budgets und der Zeitraum, über den du Anzeigen schaltest. Sobald du deine Anzeigen-Kampagnen beendest, hören auch die Besucherströme über diesen Kanal auf deine Website auf.

Kombination von SEA und SEO

Um schnell Traffic (Besucher*innen) auf die eigene Website zu bekommen, hat sich die Kombination von SEA und SEO bewährt.

MIT SEA lenkst du sehr schnell interessierte Kund*innen auf deine Website und kannst schnell Umsatz mit ihnen generieren.

Trotzdem solltest du zeitgleich auf SEO als langfristige Strategie setzen, um konstant Traffic zu generieren und langfristig keine bezahlten Anzeigen mehr schalten zu müssen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.